Link

Wände

Für Wand-Wand-Verbindungen reicht es nicht aus, dass sich die Wände berühren. Ihre Referenzlinien müssen sich schneiden bzw. treffen. Das Element bzw. die Schicht mit dem Baustoff der höheren Priorität schneidet das Element mit der niedrigeren Priorität.

Anschlussreihenfolge

Die Anschlussreihenfolge ist ein Feature, dass wenig Aufmerksamkeit genießt, zumal es ein etwas abgeschiedenes Dasein fristet:
Anschlussreihenfolge

Jedoch lassen sich damit T/Y- und K-Verbindungen von Wänden meistens auflösen, ohne dass der “Murray” zum Einsatz kommen muss. Nun eine kleine Beispielsübersicht mit einer Stahlbetonwand und zwei GK-Wänden, die einem Y zusammentreffen. Etikettiert ist die jeweils gesetzte Anschlussreihenfolgenzahl.

Die Lage der blauen Referenzlinien: (Reinzeichnungsmodus ist aus, extra farbig hervorgehoben)
Lage der Referenzlinien

Lage der Referenzlinien

Lage der Referenzlinien

(Wenn alle drei Wände die selbe Anschlussreihenfolge haben, sieht das Bild übrigens gleich aus.)

Lage der Referenzlinien

Lage der Referenzlinien

Bossen & Rustizierungen

Für Bossenmauerwerk und andere, ähnliche Steinmauerwerksapplikationen lässt sich die Fassade einsetzen. Das funktioniert auch für einfachere Fälle, in denen man z.B. Nuten zeigen will (auch wenn dies über kleine Stützen und Träger genauso möglich ist).
Im einfachsten Fall lässt man dabei die Profile leer und verwendet nur Panele, für speziellere Fälle kann man in die Fassadenprofile ein Profil aus dem Profilmanager laden. Eine genaue Beschreibung mit etlichen Beispielen findet sich hier.
Eine Alternative ist der Einsatz des Wandzubehörs, oder die Verwendung des Trussmakers. Bei dieser zieht man den Truss mittels SEO von der Wand ab.

Wand-Listenparameter

Der Help Center Artikel hat eine Zusammenstellung.