Link

Teamwork

Reservierung Spezial

Ist gerade kein Element ausgewählt, so öffnet ein Klick auf den Reservieren Button ein Fenster, in dem sich a) ganze Projektregionen (wie ein Ausschnitt oder ein Geschoss) und anschließend b) Elemente nach Kriterien (wie Suchen&Aktivieren) auswählen lassen.
Der Vorteil dieser Methode ist, dass keine Rücksicht auf die Sichtbarkeit von Ebenen genommen wird.

Reservierte Elemente lassen sich nach einem Klick auf Mein Arbeitsbereich in der Teamworkpalette anzeigen.

Achtung bei Projekten mit Hotlinks! Hotlinks lassen sich nur insgesamt reservieren, nicht individuelle Elemente daraus.

Troubleshooting

Wenn Probleme auftreten, empfiehlt es sich, das Projekt zu verlassen (Teamwork > Projekt > Teamwork-Projekt verlassen). Das Verlassen eines Teamwork-Projekts löscht alle lokalen Daten; diese werden bei einem erneuten Beitritt frisch vom Server geladen.
Nicht gelöscht werden dagegegen jedoch heruntergeladene Bibliotheken. Treten Schwierigkeiten mit Bilbiothekselementen auf, so hilft es unter Teamwork > Projekt > Lokale-Daten-Manager die lokale Kopie der Bibliothek zu löschen. Das lässt sich auch im “laufenden Betrieb” erledigen – anschließend kann mit Neu laden & Anwenden im Bibliothekenmanager das Neuladen der Bibliothek forciert werden.

Siehe auch Helpcenter: ARCHICAD Reports 0 Bytes Libraries in Teamwork Project

In Firmenumgebungen mit Windows, bei denen die Benutzeraccounts zentral verwaltet werden (Domäne mit Active Directory), kann es passieren, dass die Teamwork-Daten korrumpiert werden. Denn: die lokalen TW-Daten liegen im Allgmeinen unter C:\Users\<name>\Graphisoft\TW Daten. Es kann helfen den Speicherort zu ändern (sodass die TW-Daten nicht innerhalb des Userordners liegen). Alternativ kann nach dem Verlassen des Projekts der Ordner händisch geleert werden.